AmpliPoint

Triggerpunkt-Impuls-Therapie

Das AmpliPoint-Triggerpunkt-Impuls-Therapiegerät dient dazu, Triggerpunkte mit Hilfe eines Mittelfrequenzstromes zu beeinflussen.

Die Triggerpunkttherapie mit dem AmpliPoint-Triggerunkt-Impuls-Gerät hat als Ziel die Beseitigung sogenannter "myofaszialer Triggerpunkte". Diese sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen Schmerzen ausgehen können.

Diese myofasziale Triggerpunkte sind eine unangenehme Angelegenheit.
Beim Menschen werden spezielle Kompessionstechniken angewandt, die sehr schmerzhaft sein können! Diese Techniken sind bei Pferd und Hund nur mit viel Erfahrung (und auch so nur bedingt) anwendbar, Tiere reagieren beim Zufügen von Schmerzen negativ und verspannen sich umso mehr.

Behandlung mit Punktelektrode.
Die Gegenelektrode wird im Verlauf des Muskels angebracht.

Die Stimulation des Triggerpunktes mit dem Mittelfrequenzstrom des AmpliPoints sorgt für eine Erschöpfung der Neurotransmitter an der muskulären Endplatte mit der Folge, dass Nervensignale nicht mehr an den Muskel übermittelt werden, eine Behinderung der Nervenzellmembran, sich nach anfänglicher Depolarisation zu repolarisieren und damit Unterdrückug von Nervensignalen. Dadurch kann eine muskuläre Anspannung durchbrochen werden.


Die Stimulation erfolgt mit einer Kegel- oder Punktelektrode und oder einer Rollelektrode (Optional).

Art.Nr.: 447016